Videoessay Workshop

ALP Dillingen, Sequenzlehrgang Filmlehrer digital

Referent: Florian Geierstanger

Ablauf (aktualisiert)

Donnerstag, 12.12.2019

16:00 — 17:30 Uhr Lerntheken 1. Durchgang
19:00 — 20:30 Uhr Abendessen
21:00 — 22:00 Uhr Vorführung von beispielhaften Videoessays

Freitag, 13.12.2019

9:00 — 10:00 Uhr Vorstellung, Sichtung und Besprechung der Ergebnisse
10:00 — 11:00 Uhr Lerntheken 2. Durchgang
11:00 — 11:45 Uhr Vorstellung, Sichtung und Besprechung der Ergebnisse
11:45 — 12:0 Uhr Brainstorming: Themen für meine SchülerInnen, Feedback

Thema Videoessay

FilmliebhaberInnen reicht es irgendwann nicht mehr nur ins Kino zu gehen. Sie wollen den Gegenstand ihrer Begeisterung begreifen: Wie funktioniert ein Film? Mit welchen filmischen Mitteln arbeiten die FilmemacherInnen. Sie beginnen selbst mit der Materie Film arbeiten und machen ‚Filme über Filme‘, sog. Videoessays.

Obwohl das Phänomen relativ jung ist, haben sich in den letzten Jahren einige typische Spielformen herausgebildet: Filmempfehlung, Supercut, Kommentarfilm und Gegenüberstellung

Der Workshop schlägt vor, das auf Youtube populäre sowie im akademischen Bereich etablierte Format auch im Schulunterricht einzusetzen.

Anleitung zu den Lerntheken

  1. Bildet Arbeitsgruppen aus 1-3 TeilnehmerInnen mit zwei iPads.
  2. Ladet die Lerntheken herunter und wählt als Gruppe eine der vier Aufgaben.
  3. Beachtet die vorgegebenen Arbeitszeiten (Recherche max. 10 Min!).
  4. Ziel sind schnelle Prototpyen im Modus spielerischen Skizzierens, nicht technischer Perfektion. Das bedeutet zB. benötigte Filmausschnitte mit einem iPad vom Bildschirm eines zweiten iPads abzufilmen, oder Texttafeln und Titel ganz analog mit Stift und Papier zu gestalten.
  5. Los geht‘s!

Download Lerntheken

Vorführung von beispielhaften Videoessays

Brainstorming: Themen für meine SchülerInnen

handschriftfliche Notzizen mit möglichen Aufgaben für SchülerInnen